Autor(en): Neumann, Dr. Dr. Harald
Schizophrenie und Gewalttat
Dokumente der Erfahrung
1999, 2., überarb. Auflage, 228 S., € 20,00
ISBN 978-3-89673-065-7
Buch bestellen

zurück

Das Bild der Titelseite ist möglicherweise noch nicht verfügbar
Kurzbeschreibung:
In diesem Buch befasst sich der durch viele einschlägige psychiatrisch-wissenschaftliche Abhandlungen bekannte Autor mit den engen Zusammenhängen zwischen Schizophrenie und schweren Gewalttaten wie Mord, Brandstiftung und der Zerstörung von Kunstwerken. Der Autor belegt seine These mit einer umfangreichen Dattensammlung über Gewalttaten, begangen durch Schizophrene, mit teils lokaler, teils aber auch weltweiter Wirkung, wie z.B. die Ermordung des US-Präsidenten J. F. Kennedy durch den schizophrenen Einzeltäter Oswald. Mit seinen kritischen Schlussfolgerungen, dass bei der heutigen Rechtslage ein forentisch tätiger Psychiater die "Schallmauer" der Verständigung mit dem Richter nur dann zu durchbrechen vermag, wenn auch einem psychiatrischen Laien die Diagnose einer schizophrenen Psychose bei einem Gewalttäter einleuchtet, ist dieses Buch lesenswert für forensisch interessierte Ärzte, insbesondere aber auch für alle mit Gewalttaten befassten Juristen.
Dr. med. Dr. phil. Harald Neuman war 25 Jahre als Nervenarzt am Psychiatrischen Landeskrankenhaus Emmendingen/Südbaden tätig und verfertigte zahlreiche forensisch-psychiatrische Gutachten.
Inhaltsverzeichnis:
  • Schizophrenie und Gewalttat - Einführende Fallbeispiele
  • Von Schizophrenen verübte Gewalttaten mit lokaler bzw. globaler Wirkung
  • Eigene Beobachtungen schizophrener Einfach- und Mehrfachtäter
  • Weitere Beispiele von schizophrenen Mehrfachtätern
  • Schizophrene Brandstifter
  • Schizophrene als Zerstörer von Kunstwerken
  • Zusammenfassung und Ausblick